News Concat, n-design und Identos bündeln Know-how für QES und E-Health- Apps

Concat, n-design und Identos bündeln Know-how für QES und E-Health- Apps

Gemanagter Service für das mobile Signieren von Arztdokumenten

Pressemitteilung unseres Partners concat zur conhIT 2014:

Bensheim, 9. November 2016 – Einen Service für die Nutzung der qualifizierten elektronischen Signatur (QES) auf mobilen Geräten kündigen die Concat AG, die n-design GmbH und die Identos GmbH an. Ärzte sparen Zeit, indem sie z. B. vor Ort beim Patienten auf dem Tablet einen Arztbrief fertigstellen und signieren. Krankenhäuser sparen Geld, indem sie Abläufe digitalisieren und somit deutlich beschleunigen. n-design hat hierfür die Signatur-Anwendungs-Komponente für die QES entwickelt. Identos liefert die Hard- und Software für HBA und die verschlüsselte Datenübertragung. Concat stellt die Rechenzentrums-Infrastruktur bereit und sorgt für Inbetriebnahme sowie Support der Lösung durch den eigenen Helpdesk.

Leistungserbringer haben täglich mit einer Vielzahl an Dokumenten wie Arztbriefen, Befunden, Gutachten und ähnlichem zu tun, sei es in Papierform oder elektronisch. Mit der digitalen Signatur und starker Verschlüsselung lässt sich die Bearbeitung, Ablage und Weitergabe von Dokumenten digital und somit viel schneller, effizienter und gleichwohl datenschutzkonform gestalten – gerade auch im mobilen Bereich.

Um Ärzte und Organisationen des Gesundheitswesens beim mobilen Einsatz der QES zu unterstützen, bündeln Concat, n-design und Identos ihre Kompetenzen und werden gemeinsam einen gemanagten Service anbieten. Damit kann z. B. der Arzt mit Tablet direkt beim Patienten Vitaldaten erfassen oder einen Entlassbrief fertigstellen, diesen mit seinem Heilberufler-Ausweis und der QES signieren und verschlüsselt übertragen.

Hierbei setzt Concat auf die von der Identos GmbH entwickelte Verschlüsselungsplattform Encryption as a Service (EaaS). Teil der Plattform ist ein Crypto-Terminal mit eigenem Crypto-Prozessor, der für die End-to-End-Verschlüsselung von Daten sorgt. Nachdem ein Arzt Daten auf seinem Tablet oder Smartphone eingegeben hat, verschlüsselt der Chip diese Daten und gewährleistet höchsten Datenschutz bei der Übertragung. Ein weiteres Sicherheitsfeature ist die hardwareseitige ID des Terminals, die eine eineindeutige Zuordnung des Datensatzes auch bei mobilen Lesegeräten zulässt.

Für KIS-Anbieter und App-Entwickler bietet Identos ein Software-Development-Kit, mit dem sich die Verschlüsselungstechnik in jede Anwendung integrieren lässt. Unterstützt werden iOS, Android und Windows Mobile.

Leistungserbringer können auch offline auf mobilen Endgeräten arbeiten und sich darauf verlassen, dass Patienteninformationen und persönliche Daten jederzeit geschützt sind. Die Verschlüsselung schützt zugleich sensible Daten, falls Hardware verlorengehen sollte oder gestohlen wird.Die Signatur-Anwendungs-Komponente von n-design ist eIDAS-konform ausgelegt und ermöglicht die europaweit beweissichere, digitale Unterschrift unter Dokumenten. Die europäische Verordnung eIDAS für elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen trat im Juli 2016 in Kraft.

Für Softwarehäuser wie KIS-Anbieter stellen Concat und seine Partner unterschiedliche Software-Development-Kits (SDK) zur Verfügung und unterstützen bei Einrichtung und Anpassungen.


Gerne vereinbaren wir für Sie einen Termin für ein Telefoninterview mit Michael Brockt, Vertriebsleiter Healthcare Deutschland.
Tel. +49 (6157) 9194-260; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Pressemitteilung zum Download:
Pressemitteilung CeBIT 2012

 

Newsletter

NewsletterNewsletter abbonieren

Verpassen Sie nicht unseren quartalsmäßigen Newsletter, der über aktuelle Neuigkeiten und Angebote aus dem Hause der n-design GmbH informiert sowie über wichtige Themen und Trends der gesamten eHealth Branche.