Testworkbench – das anwendungs-fokussierte Testwerkzeug

War es vor Jahren noch die Anforderung überhaupt Tests und im Besonderen Akzeptanztests durchzuführen, so hat sich die Anforderung deutlich konkretisiert und stellt besonders die Regressionsmöglichkeit von Testansätzen in den Vordergrund. Eine automatisierte Durchführung von selbstdefinierten Testfällen auf Knopfdruck und die sorgsame und adressaten-aufbereitete Erstellung von Ergebnisreports sind die Schlüsselfunktionen der n-design Testworkbench TWB.

Der Fokus der n-design Testworkbench liegt auf der automatisierten Testausführung im Rahmen eines Multi-Interface-Dependency-Testing (MID). Somit stellt die TWB kein Testmanagement-Werkzeug zur abstrakten Verwaltung von Testfällen im klassischen Sinne dar. Ebenso wenig ist TWB ein Testwerkzeug für die code-nahe Softwaretestung à la JUnit. Somit unterstützt es die Ebenen der Software-Entwicklung und des QS-Managements bei der Beurteilung und Bemessung des aktuellen Qualitätsgrades des Gesamtsystems.

  • Multi-Interface-Dependency-Testing (MID)
  • Usecase-fokussiert
  • Simulation multipler Schnittstelln im Workflow
  • Abbildung unterschiedlicher Akzeptanz-Szenarien

  • Testfalldefinition in XML
  • automatisierte Testfallausführung (regressiv)
  • einfaches Customizing des Reportings
  • simpelste Integration in den Entwicklungsworkflow

Das komplexe Testen von Abläufen über eine Vielzahl von unterschiedlichsten Schnittstellen gewinnt in der modernen Systementwicklung immer mehr an Bedeutung und erfordert sehr hohe Aufwende im Testsetup und Scripting.

Unsere TWB addressiert genau diesen Umstand und hilft Ihnen die Aufwendungen in diesem Bereich auf das nötige Minimum zu reduzieren.

Multi-Interface-Dependency-Testing
Usecase-Orientierung

Die Testworkbench TWB führt Sie durch die Herausforderung der Akzeptanztestung. Definieren Sie komplexe Anwendungsszenarien mit Anforderungen an Testmodule und -treiber, um genaue Messwerte der Qualität Ihrer Lösung zu erhalten.

Setzen Sie Ihre Lösung in eine usecase-orientierte Testsituation und prüfen Sie die Ende-zu-Ende Funktionalitäten und dies auf Wunsch regressiv, wann immer es notwendig ist.

Produkte und Lösung verändern sich täglich, so auch die Anforderungen an eine entwicklungsbegleitende Testung. Durch die Erweiterbarkeit der TWB um Testmodule, -treiber und Simulatoren stellen Sie sicher, dass das Testszenario sich Ihren Bedürfnissen anpasst. Der Umgang mit komplexen und sich wandelnde Schnittstellen sind keine Herausforderung für TWB, sondern fundamentale Funktionen von Beginn an.

„grenzenlose“ Erweiterbarkeit um Module, Simulatoren und Validatoren
Integration in Ihren Entwicklungsworkflow

Erstellen Sie Testfälle direkt in XML und ermöglichen Sie somit die vollständige Transparenz über Definition, Testanforderung und -ausführung. TWB ermöglicht es auch Productownern oder QS-Managern Testfälle zu definieren und damit eine Kommunikationsebene mit der Entwicklung zu schaffen.

Selbst gestaltete Ergebnis-Reports ermöglichen die Kommunikation über Qualitätsstufen auch direkt zwischen Entwicklung und Management, wobei detaillierte, technische Informationen zu jedem ausgeführten Testfall durch TWB persistiert werden.

In der komplexen und zeitintensiven Entwicklung und Abnahme des Konnektors für die Telematikinfrastruktur lag die Geburtstunde der n-design Testworkbench. Umfassende Anforderungen an Testfallabdeckung und Ergebnisdarstellung forderten nach einer speziellen Lösung, die vor allem auch das Thema der Regression ausreichend berücksichtigte.

Die sequentielle, automatisierte Ausführung großer Mengen an Testfällen mit unterschiedlichsten Anforderungen an Testfallszenarien konnte erfolgreich und effizient mit TWB realisiert werden. Die Fachlichkeit sowie Notwendigkeit für Ende-zu-Ende Tests über verschiedene Schnittstellen hinweg, beschrieben die Herausforderung zur strikten, modularen Umsetzung des Testwerkzeuges.

Die letztendliche Zulassung des Konnektors durch die gematik bestätigte auch den Funktionsumfang der TWB und stellt in besonderer Weise die Leistungsfähigkeit des Werkzeuges unter Beweis.

Erfolgsgeschichte „eigenverantwortliche Tests“ der gematik

Ansprechpartner

DSO
Dominic Sommer
Geschäftsbereichsleiter
+49 (221) 222 896 – 29